Wien, 48° 12' 30 N, 16° 22' 19 E

  • facebook
  • instagram
  • twitter
About

Was passiert im Pop-up Planetarium?

Das mobile Planetarium ist ein einzigartiger immersiver Raum der es uns ermöglicht den Himmel auf eine völlig neue Art und Weise zu entdecken. Wir sehen nicht nur die Sternbilder am aktuellen Nachthimmel, sondern reisen durch die unvorstellbaren Weiten des Alls und zoomen an Planeten und deren Monde heran, so als wären wir in einer Rakete. Wir bewundern riesige Nebel aus Staub und Gas, entdecken explodierte Sterne und solche die gerade erst geboren werden, und begleiten majestätische Spiralgalaxien bei ihrem Tanz durch das Universum. Die Shows werden von einer erfahrenen Astronomin geleitet und sind voll interaktiv – die Besucher können bestimmen wo die Reise hingeht. Was wolltet ihr immerschon über das Universum wissen?

Social Responsibility

Public Space ist aber auch eine Antwort auf Ungerechtigkeiten in unserer Gesellschaft. Der Anspruch auf innovative, hochwertige und inspirierende Bildungsunterhaltung wird mit der Revitalisierung von öffentlichen Räumen verbunden. Unser Businessmodel basiert darauf, Einnahmen von Events und privaten Vorführungen zu verwenden um günstige Shows in bildungsbenachteiligten Zusammenhängen anzubieten. Dabei richten wir uns explizit an kulturell und finanziell benachteiligte Gegenden, wo es gerade jungen Leuten oft auch an Möglichkeiten und Perspektiven mangelt. Durch das Einbeziehen der lokalen Communities wollen wir Rollenbilder schaffen, damit junge Menschen sich mit Wissenschaft identifizieren können. Durch das einzigartige Set-up des mobilen Planetariums gelingt es, auch Leute zu erreichen die sich vielleicht sonst nicht für Wissenschaft interessieren würden.

Gegen Fake News und Alternative Facts

Das wichtigste bei Public Space ist Faszination, Begeisterung und Spaß am Entdecken und Erforschen. Ganz nebenbei wird dabei Wissen vermittelt und Neugier am Lernen geweckt. Wissenschaft ist ein zentraler Aspekt unseres täglichen Lebens und ein wissenschaftlich geprägtes Weltbild und Verständnis ist unerlässlich um gut informierte Entscheidungen zu treffen. Wir wollen Wissensdurst und kritisches Denken fördern, Qualitäten die im Bildungssystem oft vernachlässigt werden, die aber gerade in Zeiten einer zunehmend realitätsfernen Öffentlichkeit – Stichwort Fake News und Alternative Facts – immer wichtiger werden.

Der Nachhimmel im Planetarium und drei Ansichten: Sternbilder, Saturn und der Planetarische Nebel V838 Monocerotis. Fotos: stellarium360
Public Space am Siebenbrunnenplatz.
Public Space im Fridtjof-Nansen-Park. Fotos: streetwork liesing

"In the beginning the Universe was created. This has made a lot of people very angry and been widely regarded as a bad move."

Douglas Adams
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now